Immer mehr Menschen leiden.

Burnout, Depressionen, Angststörungen und anderen „Stress-Erkrankungen“ fühlen sie sich scheinbar machtlos ausgeliefert. Wir suchen im Außen nach Frieden, Heilung, innerer Ausgeglichenheit oder „Erleuchtung“. Worte wie „Durchhalten“, „Festhalten“ oder im schlimmsten Falle „Aushalten“ prägen unser Denken und dadurch auch unser Fühlen.
Ich lade euch ein zum Innehalten!

ALLE Gefühle in uns haben wir (unbewusst) selber durch unsere Gedanken kreiert.
Wenn wir also negative Gefühle selber erschaffen haben, können wir sie auch selber zum positiven verändern.

Wie das möglich ist zeige ich euch in diesem Seminar.